Ich freue mich, dass Sie mehr über mich erfahren möchten. Für Anfragen und Kostenangebote wenden Sie sich bitte an meine Agentur, die diese Dinge für mich abwickelt. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!
Claus Dorsch

Claus Dorsch

About
Impressionen
Interview
Die Grenzen der Kalligrafie zu sprengen war das Ziel von Claus Dorsch. Auf diese Weise hat er heute seinen Platz unter den besten Kalligrafen des Landes. Er verknüpft eigenständige Schrift mit vielen Facetten des Lebens und der Kunst: er schreibt und illustriert Poesie und Text, kombiniert Siebdruck und Malerei mit Worten zu vielschichtigen Tableaus. Auf allem, worauf, und mit allem, womit man Schreiben kann, experimentiert Claus Dorsch, zeigt so seine eigenständige Handschrift ... und überwindet wieder die nächste Grenze.
Frage: Wie ist es dazu gekommen, dass Du Illustrator werden wolltest? Claus: Irgendwann, so im Alter von 2 Jahren, konnte ich 'nen Stift halten... Frage: Wo lebst Du? Claus: Gerne im Hier im Jetzt. Frage: Was inspiriert Dich am meisten? Claus: Städtereisen und Menschen. Frage: Wie kommst Du auf die besten Ideen? Claus: Spontan. Frage: Mit welcher Technik arbeitest Du? Claus: Immer mit kalligrafischem Duktus. Frage: Was war das tollste Projekt, das Du in letzter Zeit bearbeitet hast? Claus: Das Märchenprojekt »Die Drei Perlen« mit der Ausstellung »Es wird einmal gewesen sein« in 2007. Frage: Welchen Job/ Kampagne/ Illustration wolltest Du schon immer gern einmal machen? Claus: Einen Film, in dem die Schrift eine tragende Rolle spielt. Frage: Wer sind Deine Illustrations-Vorbilder? Claus: Björn Wiinblad. Horst Janssen. Frage: Hast Du ein Skizzenbuch? Claus: Eins? Frage: Was sind Deine Hobbies? Claus: Ist die Frage Euer Ernst? Lesen, Schwimmen und Basteln. Frage: Wenn Du nicht Illustrator geworden wärest, was wärest Du dann? Claus: Modeschöpfer. Oder Privatier. Frage: Welche Persönlichkeit würdest Du gern einmal treffen? Claus: Bowie! Frage: Wenn Du in die Vergangenheit reisen könntest, in welche Zeit würdest Du zurückgehen? Claus: Berlin in den 20er Jahren. Frage: Welche Musik hörst Du am liebsten? Claus: Mal so. Mal so. Frage: Was ist das Lustigste, das Du je gemacht hast? Claus: Die Erfindung und Illustration des kleinen Meerjungmanns. Frage: Würdest Du auch nach einem großen Lottogewinn weiter als Illustrator arbeiten? Claus: Unbedingt! Frage: Sammelst Du etwas? Claus: »Es ist immer wieder die Kraft der Schönheit, die uns rettet!« Frage: Hast Du ein Lieblingsspiel? Claus: Mensch, ärgere Dich nicht.

Ausgewählte Kunden:
Deutsche Bahn, TUI, Batida de Coco, Wella, Red Active, R Design, vodafone

Favourites
Website: Jeden Tag 'ne andere
Arbeitswerkzeug: Der gemeine Filzstift
Kunstgalerie: Das »studio« in Celle
Laden: Der Museumsshop im V&A in London
Cafe: Das »Cappuccino« in Palma
Essen: Wiener Schnitzel
Getränk: Cremant
 
X