Ich freue mich, dass Sie mehr über mich erfahren möchten. Für Anfragen und Kostenangebote wenden Sie sich bitte an meine Agentur, die diese Dinge für mich abwickelt. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!
Katharina Drees

Katharina Drees

About
Impressionen
Interview
Katharina Drees hat Design an der FH in Münster studiert und danach ihr Diplom an der HAW in Hamburg abgelegt. Sie arbeitete in einem Trickfilmstudio als Characterdesignerin und illustriert für diverse Verlage in den unterschiedlichsten Stilrichtungen.
Frage: Wie ist es dazu gekommen, dass Du Illustrator werden wolltest? Katharina: Im Kindergarten gab es Wachsmalstifte, in der Grundschule Wassermalfarben und am Gymnasium den Kugelschreiber. So habe ich ständig mein Repertoire erweitert alles um mich herum vollgemalt. Sogar die Schulbücher. Frage: Hattest Du eine Ausbildung zum Illustrator? Katharina: Das Design Grundstudium absolvierte ich an der FH in Münster. Danach arbeitete ich ein Jahr als Characterdesignerin bei dem Hamburger Trickfilmstudio Toons-n-Tales. Mein Diplom habe ich an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg im Fachbereich Illustration gemacht. Frage: Wo lebst Du? Katharina: In Berlin Alt-Treptow, genau im Kanaldreieck zwischen Friedrichshain, Kreuzberg und Neukölln. Frage: Bitte beschreibe Dein Atelier/Arbeitszimmer? Katharina: Mein Atelier liegt einen halben Häuserblock von meiner Wohnung entfernt mit Blick auf den breiten Bürgersteig und die umliegenden Cafés. Ich teile mir die Räume mit einer Grafikdesignerin und einer Maskenbildnerin. Ich habe einen riesigen Schreibtisch und eine große Sammlung an Farben, Pinseln und Papier. Frage: Was inspiriert Dich am meisten? Katharina: Das Internet. Ich kann stundenlang auf Kunst-, Illustrations- und Designblogs surfen ohne dass mir langweilig wird. Frage: Wie kommst Du auf die besten Ideen? Katharina: Im konzentrierten Müßiggang, entspannt im Sessel sitzend, lesend, schreibend oder kritzelnd, mit oder ohne Musik. Frage: Mit welcher Technik arbeitest Du? Katharina: Zu allererst arbeite ich immer mit dem Bleistift oder dem Kugelschreiber. Sehr gerne arbeite ich dann mit Aquarell- oder Acrylfarben und immer häufiger auch am Rechner. Ich probiere gerne neue Techniken aus, wie Holzschnitt oder Buntstifte. Frage: Was war das tollste Projekt, das Du in letzter Zeit bearbeitet hast? Katharina: Für den Schweizer Verlag Beachlin habe ich ein Kinderbuch zum Thema Wald gemacht. Ich hatten gestalterisch sehr viele Freiheiten und konnte mit meinen Aquarellfarben experimentieren. Frage: Welchen Job/ Kampagne/ Illustration wolltest Du schon immer gern einmal machen? Katharina: Sehr gerne würde ich medienübergreifend mit anderen Leuten zusammen arbeiten und kleine Animationsfilme oder Erklärfilme erstellen. Die ersten Versuche unternehme ich mit bereits mit einer Freundin. Außerdem würde ich gerne eine eigene Gafiknovelle verwirklichen. Frage: Wer sind Deine Illustrations - Vorbilder? Katharina: Sehr gut gefallen mir die Malereien von Shaun Tan, so wie die Arbeiten von Uwe Heidschötter, Claire Wendling, Peter Brown und vielen mehr. Ich kann mich für viele Techniken und Stile begeistern. Frage: Hast Du ein Skizzenbuch? Katharina: Ich besitze mehrere aktuelle Skizzenbücher in unterschiedlichen Formaten und Papierstärken. Ich zeichne, male, schreibe und klebe alles mögliche hinein. Manchmal poste ich die Inhalte auf meinem blog www.vogelwirres.tumblr.com Frage: Was sind Deine Hobbies?
Katharina: Meine beiden Hunde nehmen einen Großteil meiner Freizeit ein und entspannen mich auf langen Spaziergängen. Außerdem beschäftige ich mich seit einigen Jahren intensiv mit Yoga und Körperarbeit. Frage: Wenn Du nicht Illustrator geworden wärest, was wärest Du dann? Katharina: Vermutlich hätte ich mich auch in einem Heilberuf sehr wohl gefühlt, da mich die Verbindung von Körper und Psyche fasziniert. Frage: Welche Persönlichkeit würdest Du gern einmal treffen? Katharina: Mit meinem Lieblingsdichter Erich Fried hätte ich gerne einmal einen Kaffee getrunken. Frage: Wenn Du in die Vergangenheit reisen könntest, in welche Zeit würdest Du zurückgehen? Katharina: Eine Reise in die späten 70er und die frühen 80er würde ich unternehmen. Zuerst würde ich die Hippiebewegung feiern und anschließend mit Rio Reiser Häuser besetzen. Frage: Welche Musik hörst Du am liebsten? Katharina: Am Schreibtisch höre ich gerne ruhige Musik, wie Timbre Timbre, Alt J oder James Blake. Wenn ich tanzen gehe, dann gerne zu Trap Music und Drum and Bass. Frage: Was ist das Lustigste, das Du je gemacht hast? Katharina: Manchmal drehe ich mit Freunden absurde Filme oder Minidokus. Da bekommt man Bauchweh vom lachen….vermutlich nur, wenn man selbst dabei war. Frage: Würdest Du auch nach einem großen Lottogewinn weiter als Illustrator arbeiten? Katharina: Das würde ich. Vermutlich würde ich noch weitere Berufe erlernen wollen, das Malen und Zeichen aber nicht aufgeben. Frage: Sammelst Du etwas? Katharina: Auf meinem Rechner habe ich eine enorme Sammlung an Bildern, Illustrationen, Fotos und Textfragmenten unterschiedlichster Künstler die mir gefallen. Manchmal schnüffle ich in meiner Sammlung herum und lasse mich für den Tag inspirieren. Frage: Hast Du ein Lieblingsspiel? Katharina: Im Sommer spiele ich gerne Boule im Park. Ich mag auch Tennisschläger und Frisbeescheibe.
SELECTED CLIENTS:
Ernsting‘s Family, Ernst-Klett Verlag, Thienemann Verlag, Coppenrath Verlag, Schwager Steinlein, Vemag Media Verlag, Baeschelin Verlag, Steiner‘s, Eulenspiegel, SC Paderborn 08, Designers Digest, Grüne Jugend NRW, Filmakademie Ludwigsburg

Favourites
Website: tumblr
Arbeitswerkzeug: Bleistift
Kunstgalerie: Neurotitan in Berlin
Laden: Kauf dich Glücklich
Cafe: Goldelsen Kaffeeladen
Essen: Sushi
Getränk: Oolong Tee
 
X