Ich freue mich, dass Sie mehr über mich erfahren möchten. Für Anfragen und Kostenangebote wenden Sie sich bitte an meine Agentur, die diese Dinge für mich abwickelt. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!
Müller-Wegner

Müller-Wegner

About
Impressionen
Interview
Seit 2002 bearbeiten wir fast jede unserer Illustrationen gemeinsam. Dieser kreative Austausch macht uns viel Spaß und die Ergebnisse sind dadurch unvorhersehbar (und auch besser) ;) Für uns ist Zeichnen die spannendste und schönste Form der Kommunikation - egal in welchem Stil.
Frage: Wie ist es dazu gekommen, dass Du Illustrator werden wolltest? Illustrie Timo: Als Kind habe ich immer gerne Zeichentrickfilme gesehen - die haben mich so motiviert, dass ich direkt vom Fernseher mit Butterbrotpapier Standbilder abgepaust habe. Also wollte ich Trickfilmzeichner werden. Stew: Ich habe schon als Kind immer und überall gezeichnet und habe am liebsten Comics gelesen - meine ersten waren „Vater und Sohn“ von E.O. Plauen, erst danach kamen Micky Maus, Tim & Struppi, usw. Ab 14 habe ich mein Taschengeld hauptsächlich durch Zeichnen verdient. Das es den Beruf Illustrator gibt, habe ich allerdings erst erfahren, als ich schon Kommunikationsdesign studierte. Frage: Hattest Du eine Ausbildung zum Illustrator? Illustrie Timo: Ich habe zunächst eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel gemacht und ein paar Jahre als Verkäufer gearbeitet, bevor ich Grafikdesign studiert habe. Nach meinem Design-Abschluss habe ich eine zusätzliche Ausbildung zum klassischen Trickfilmzeichner angehängt mal abgesehen davon habe ich mein Leben lang schon immer gezeichnet und tue das auch heute noch „nach Feierabend“... Stew: Einerseits würde ich sagen, dass ich mir das Zeichnen hauptsächlich selbst beigebracht habe, denn meine Ausbildung war fast ausschließlich auf Design ausgerichtet - aber da Gestaltung auch für Illustratoren wichtig ist, war das auch gut so. Andererseits bin ich der Meinung, dass meine Ausbildung zur Illustratorin noch läuft, da ich mit jedem Projekt Neues ausprobiere und dazu lerne ... Frage: Wo lebst Du? Illustrie Timo & Stew: Wir leben zusammen mit unserem kleinen Sohn in Hamburg. Frage: Bitte beschreibe Dein Atelier/Arbeitszimmer? Illustrie Timo & Stew: Unser Atelierbüro besteht aus zwei großen, miteinander verbundenen, hellen Räumen inkl. "good vibrations" und Blick ins Grüne. Dabei ist Timos Arbeitsplatz mit jeder Menge Technik ausgestattet und stets aufgeräumt, während Stews Arbeitsplatz sich jedem Ordnungsversuch widersetzt. In jedem Büro gibt es Schränke voller Ordner mit Originalzeichnungen, auf Stews Seite einen XL-Lesesessel, dort stehen außerdem die Comics- und Bücherregale. Im Durchgang steht ein Schrank nur mit den Hörspielen und auf Timos Seite ein XL-Daddelsessel (Beamer/Konsole). An den Wänden hängen meistens Illustrationen/Skizzen von den laufenden Projekten, die nach der Fertigstellung gegen Illus von aktuellen Projekten abgelöst werden. Meist geht ein Projekt direkt ins andere über, weshalb die Wände ständig „umgeklebt“ werden. Und gelegentlich werden unsere Büros von Legos und kleinen Autos übermannt. Frage: Was inspiriert Dich am meisten? Illustrie Timo: Digital + Concept Art. Videospiele. Stew: Geschichten. Bilder. Frage: Wie kommst Du auf die besten Ideen? Illustrie Timo: Durch Surfen im Web und durch mein Bildarchiv von diversen Künstlern. Stew: Duschen ist die beste Methode! Zur Not stundenlang! Manchmal hilft auch Internet-Surfen einer Idee auf die Sprünge. Oder mit anderen kreativen Menschen eine Flasche Rotwein leeren. Oder Spazieren gehen. Oder Radfahren. Oder Musikhören. Oder Hörspielhören. Oder Lesen. Oder einfach nur eine Wand anstarren. Durch Denken und Nichtdenken. Frage: Mit welcher Technik arbeitest Du? Illustrie Timo: In den meisten Fällen erstelle ich die Skizze und Reinzeinung mit Bleistift und Fineliner auf Papier und bearbeite sie dann in Photoshop oder Illustrator weiter. Manchmal entsteht die Vorzeichnung sogar auch direkt in Photoshop auf dem Wacom Tablet. Stew: Analoge oder digitale Skizze, die Reinzeichnung per Fineliner auf Papier, anschließend gebe ich meine Zeichnungen fast immer weiter an Timo ...
Frage: Was war das tollste Projekt, das Du in letzter Zeit bearbeitet hast? Illustrie Timo: Das tollste Projekt war in letzter Zeit unsere erste eigene App (magic4math) - und ist es noch... Wobei ich aber fast alle Projekte, die ich für Kunden bearbeite, auch als die meinen ansehe und mich daher entsprechend auch mit fast allen Projekten identifiziere und somit eben auch fast alle toll finde. Es ist eher so, dass ich in den Jahren, seit ich Illustrator bin, höchstens eines von den 30-40 Projekten pro Jahr mal nicht toll fand. Stew: Wir versuchen, nur Projekte zu übernehmen, die uns selbst auch Spaß machen - insofern sind auch fast alle Projekte, die wir bearbeiten toll. Wenn ich die Projekte nicht toll fände, da bin ich mir sicher, würden mir die Illustrationen nicht gelingen. Frage: Welchen Job/ Kampagne/ Illustration wolltest Du schon immer gern einmal machen? Illustrie Timo: Am liebsten entwerfe ich Charaktere. Concept Art für Computerspiele würde ich gerne mal ausprobieren. Ansonsten würde ich aber sagen - je abwechslungsreicher die Aufträge, desto besser! Stew: Mir sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite wichtiger als die Motive oder der Stil und die Technik. Die Chemie und die Arbeitsatmosphäre müssen stimmen! Frage: Wer sind Deine Illustrations - Vorbilder? Illustrie Timo: Viele meiner Kollegen. Stew: Hergé, Franquin, Ilon Wikland, Sven Nordqvist, Alan Lee und Tony Wolf waren die, die mich als Kind geprägt haben - mittlerweile sind sie unzählbar, alle paar Tage ist es jemand anderes: gestern war es den ganzen Tag Jiro Taniguchi, heute ist es François Chalet und ich wette morgen ist es wieder ein anderer/eine andere. Frage: Hast Du ein Skizzenbuch? Illustrie Timo: Ja, ich habe ein Moleskine, in dem ich z.B. während ich Fernsehserien sehe, parallel mitscribble. Stew: Früher habe ich so einige Skizzenbücher vollgezeichnet, jetzt habe ich schon länger keins mehr in der Hand gehabt. Ich frage mich grade warum...? Frage: Was sind Deine Hobbies? Illustrie Timo: Spielen: Rollen- oder Strategiespiele an PC und Konsole und z.Z. verstärkt Lego spielen mit unserem Sohn, Filme/Serien gucken, Schwimmen, Zeichnen, Freunde & Familie. Stew: Lesen, Radfahren, Lachen, Zeichnen, Freunde & Familie. Frage: Wenn Du nicht Illustrator geworden wärest, was wärest Du dann? Illustrie Timo: Ich wäre wahrscheinlich in meinem alten Verkäuferberuf geblieben und würde mich über die zu langen Öffnungszeiten beschweren, nehme ich mal an. Stew: ...traurig? Frage: Welche Persönlichkeit würdest Du gern einmal treffen? Illustrie Timo: Tim Schäfer, Spiele-Entwickler (z.B. Monkey Island, Day of the Tentacle, Brütal Legend; Doublefine Studios). Stew: Solche Begegnungen bringen meist nichts. Wenn man vor der Person steht, kriegt man entweder den Mund nicht auf oder weiß gar nicht erst, was man sagen soll. Frage: Wenn Du in die Vergangenheit reisen könntest, in welche Zeit würdest Du zurückgehen? Illustrie Timo: Ich würde mich gerne mal für einen Moment in die Ritterzeit zurückversetzen. Camelot wäre cool. Stew: Eine Zeit ohne Krisen und Kriege wäre nicht schlecht - aber gab‘s das? Eigentlich finde ich die Gegenwart ganz passend. Frage: Welche Musik hörst Du am liebsten? Illustrie Timo: Die Ärzte, Creed, Gorillaz, Film- & Spiele-Soundtracks, Natalie Merchant, The Prodigy, Queen, Paul Kalkbrenner, u.v.m.. Stew: Das ist stimmungsabhängig. Aber grundsätzlich liebe ich es, mich in iTunes zu verlaufen und mich überraschen zu lassen. Frage: Was ist das Lustigste, das Du je gemacht hast? Illustrie Timo: Beinahe wäre es die Antwort auf diese Frage geworden. Dann aber doch nicht. Stew: Vermutlich ein Witz. Leider kann ich mir Witze nicht merken. Frage: Würdest Du auch nach einem großen Lottogewinn weiter als Illustrator arbeiten? Illustrie Timo: Ja!!! Stew: Definitiv ja. Was denn sonst? Frage: Sammelst Du etwas? Illustrie Timo: Action-Figuren, digital Art, Musik und Erfahrung. Stew: Comics/Graphic Novels, Sipplsiers, Versprecher, digitale Bilder, „Gefällt-mir‘s“ auf unserer Facebook-Seite, Musik, Hörspiele, Zitate. Frage: Hast Du ein Lieblingsspiel? Illustrie Timo: Heroes of Might and Magic. Stew: Ich spiele nicht. Ich kann es nicht ertragen, wenn andere nicht verlieren können.
Ausgewählte Kunden:
handelsblatt, Deutsche Telekom, e-plus, Knorr, Schweppes, edding, BASF, Financial Times, Mini, Nintendo

Favourites
Website: Am regelmäßigsten lese ich wohl Comicblogs und in letzter Zeit bin ich oft in Facebook unterwegs...
Arbeitswerkzeug: Timo – Bleistift oder ColErase-Animationsstifte, Leuchttisch, Copics-Fineliner, iMac; Stew – Druckbleistift & Umweltpapier, Copics-Fineliner, Mac
Kunstgalerie: Ist natürlich stark Ausstellungsabhängig ... Galerie Chezlinda, Heliumcowboy Artspace, Feinkunst Krüger, Hamburger Kunsthalle + diverse Art Festivals...
Cafe: Abaton Bistro
Essen: Timo – Spargel, Steckrübeneintopf, Suppen; Stew – Salate, Spargel, Salami, Tapas
Getränk: Timo – Kaffee (frisch gemahlen); Stew – Earl Grey
 
X